Der sorbische Kirchenchor

Zur Pfingstwallfahrt in Rosenthal, Foto: Rafael Ledźbor
Geselliges Beisammensein in Prag, Foto: Borbora Młynkowa

Seit über 30 Jahren begleitet der Kirchenchor mit seinem Gesang in unserer Pfarrgemeinde Gottesdienste und Kirchenfeste.

1981 wurde er nach längerem Pausieren im Wesentlichen in seiner jetzigen Form wieder zum Leben erweckt. Die Neugründung und musikalische Ausrichtung des Chores ist ein persönliches Verdienst seines langjährigen, leider zu früh verstorbenen, Dirigenten und Kantor Herrn Andreas Wenk.

Die derzeitige Chorleiterin Frau Bernadett Henke hat erfolgreich an das Wirken ihres Vorgängers angeschlossen und den Chor in seiner Qualität gefestigt.

Im Vorstand des Chores arbeiten als Vorsitzender Dr. Benno Walde, dessen Stellvertreter Hawštyn Schmole, Gabriele Bresan und Laurentius Kmetsch.

Am liebsten singen die ca. 45 Frauen und Männer in ihrer sorbischen Muttersprache. Um dies zu ermöglichen, werden auch mal Übersetzungen klassischer Chorliteratur aus anderen Sprachen erstellt. Weiterhin enthält das umfangreiche Repertoire des Chores Lieder und Werke in lateinischer, deutscher, tschechischer, englischer und kroatischer Sprache.

Durch sein Wirken bereichert der Kirchenchor das geistige Leben und ist somit fester Bestandteil unserer Pfarrgemeinde. Neben Aufgaben im kirchlichen Leben werden auch noch andere anspruchsvolle Höhepunkte intensiv wahrgenommen und organisiert. So z. B. die alljährlich stattfindenden Weihnachtskonzerte und heilige Messen für lebende und verstorbene Kirchenmusiker unserer Kirchgemeinde. Besonders in der Vorweihnachtszeit erfreut der Chor mit seinem Gesang Bewohner verschiedener sozialer und karitativer Einrichtungen.

Weitere Höhepunkte der letzten Jahre sind das Mitwirken bei den Passionsspielen 1995 und 2005, der Auftritt im Theaterstück "Via regia woła" 2010, die musikalische Begleitung in der vom Fernsehen live übertragenen heiligen Messe zu Fronleichnam 2010, die Beteiligung am großen sorbischen Chor zur Seligsprechung von Alois Andritzki 2011 und die Teilnahme am Projektchor zur Uraufführung des Oratoriums "Serbske jutry" 2013.

Neben den oft mit intensiven Proben verbundenen Aktivitäten legen wir in unserem Chor auch großen Wert auf geselliges Zusammensein.

Das Mitwirken im Chor ist nicht nur für die Pfarrgemeinde, sondern auch für jeden Einzelnen eine Bereicherung.

Jeder, der das Chorsingen liebt, ist bei uns herzlich willkommen.

Großer sorbischer Chor zur Seligsprechung von Alois Andritzki 2011 in Dresden, Foto: Rafael Ledźbor
zurück | nach oben
Impressum und Datenschutz | Impresum a škit datow